KRIPPEN AUS ALLER WELT in San Giovanni

Bei der Frage, wie er auf die Idee kam, Krippenfiguren aus der ganzen Welt zu sammeln, leuchten die Augen von Giuseppe D’Orsi:”Es ist immer die gleiche Szene, die sich auf der ganzen Welt wiederholt, mit anderen Formen und Ritualen, hergestellt aus den unterschiedlichsten Materialien. Aber wenn ich die einzelnen Figuren anschaue, gibt mir das jedes Mal ein Gefühl der Zufriedenheit, des Glücks. Noch dazu erfährt man etwas über die Traditionen des jeweiligen Landes. ”

pino e giuseppe

Pino Polcaro (li) und Giuseppe D’Orsi (re) sammeln seit 40 Jahren Krippenfiguren

Seit 40 Jahren sammeln er und Pino Polcaro Krippenfiguren. Die erste Krippe war bei beiden eine ganz gewöhnliche aus Plastik. Giuseppe kommt aus Neapel, da wurde ihm der Bezug zur Krippe sozusagen in die Wiege gelegt. Die berühmte neapolitanische Krippenstraße Via San Gregorio Armeno war nicht weit entfernt.

deutschland

Deutsche technikaffine Krippe, gefunden in München

Die beiden reisten zuerst um die Welt, suchten auf Antiquitätenmärkten nach interessanten Handwerksarbeiten. So kamen im Laufe der Jahre an die tausend Stück zu ihrer Sammlung. “Wir wollten,” so Pino, “andere Leute teilhaben lassen an unserer Freude und suchten einen geeigneten Ausstellungsort. Was gar nicht so einfach war, wie sich herausstellte.”

peasibassi

Krippenensemble aus den Niederlanden

Aber schließlich finden die Figuren eine Heimat im Herzen von San Giovanni, in der Cappella del Pellegrino neben der Basilika S. Maria delle Grazie. Seit 12 Jahren kommen jährlich etwa 15.000 Besucher, um die Ausstellung zu bewundern. Dieses Jahr war der Fußballstar der (für die Italiener) glorreichen Weltmeisterschaft von 1982, Paolo Rossi, bei der Einweihung.

paolorossi

Fußballstar Paolo Rossi bei der Einweihung der Ausstellung

Jedes Jahr wird die Krippenausstellung mit einem anderen Thema verbunden. Das Jahr 2016 steht im Zeichen der Olympischen Spiele. Alle zwei Jahre findet außerdem eine Kunstbiennale statt, an der italienische wie internationale Künstler teilnehmen und die Weihnachtsszene neu interpretieren.

francia

Französische Lalique-Krippenfiguren

“Anfangs war es für uns eine Genugtuung,” schließt Giuseppe, “wenn wir uns ein neues, ausgefallenes oder besonders kostspieliges Ensemble leisten konnten, wie zum Beispiel von Lalique. Heute bringen uns Freunde aus der ganzen Welt neue Figuren als Geschenk. Das möchten wir an alle weitergeben. Deshalb bleibt die Ausstellung vom 8. Dezember bis 6. Januar täglich geöffnet, ansonsten das ganze Jahr über an Sonn- und Feiertagen, oder nach Vereinbarung (im Juli, August und November nur nach Vereinbarung).”

ghana

Die Krippenfiguren sind aus verschiedenen Materalien: Glas, Stoff, Keramik, Holz – wie die Figuren aus Ghana

Associazione Culturale Natale nel Mondo , Cappella del Pellegrino, Basilika S. Maria delle Grazie, San Giovanni. Vom 8. Dezember bis 6. Januar täglich geöffnet, Mo – Sa von 16:30 – 19 Uhr, Sonn- und Feiertage von 10 – 13 und 16:30 – 19 Uhr. Andere Monate (außer Juli / August / November) Sonn- und Feiertage 10 – 13 und 16:30 – 19 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung (+39.333.3824340 oder +39.333.2347178). Eintritt frei.

basilika

Die Krippenausstellung befindet sich linkerhand in der Basilika S. Maria delle Grazie, hinter dem zentralen Platz von San Giovanni und in 200 m Entfernung vom Bahnhof


DIE 5 BESTEN LOKALE für einen Aperitif im Valdarno

Chillen, relaxen, das italienische Flair auf sich wirken lassen. Das sind die Momente, an die wir gerne zurück denken. Aber wo sind die Orte im Valdarno, an denen man besonders gut bei einem Spritz, Hugo, Campari oder einem Chinotto – der italienischen Version der Coca Cola unter Verwendung einer besonderen Zitrusfrucht, die dem Getränk den aparten Geschmack verleiht – entspannen kann?

Bar Saltino auf 1000 m ü.d.Meer

In die Bar Saltino auf 1000 m ü.d. Meer kommen im Sommer auch die Florentiner

5. Bar Saltino in Saltino, Reggello

Wenn es im Sommer heiß wird, entflieht der Florentiner gerne nach Saltino oder zur benachbarten Abtei Vallombrosa. Saltino liegt auf 1000 Höhenmetern und galt bis Anfang des 20. Jahrhunderts als das St. Moritz der Toskana. Die Namen der Hotels wie “Principe di Savoia” oder “Grand Hotel” erinnern noch heute an die illustre Klientel. Ein Ort für naturverbundene Nostalgiker. Die Wanderwege um die Abtei Vallombrosa sind ein Muss. In der zentral gegenüber dem Fremdenverkehrsbüro und Bushaltestelle gelegenen Bar Saltino gibt’s im Sommer heiße Musik und coole Drinks, im Winter entspannt man sonntags bei Cappuccino und Tageszeitung.
Bar Saltino, Saltino, Reggello

Castelfranco2

Mr. Jack mixt gerne Drinks, hat aber auch empfehlenswertes Eis

4. Mr. Jack’s Bar in Castelfranco

Castelfranco ist ein ganz kleiner Ort, auf dem Reißbrett geplant vom berühmten Renaissance-Architekten Arnolfo di Cambio. Die rechtwinkligen Straßen münden in die zentrale Piazza. Hier in Jack’s Bar lohnt sich im Sommer ein Snack oder auch ein Eisbecher, bevor man die engen Sträßchen entlang der an manchen Stellen noch intakten Stadtmauer erkundet. Sehenswert ist die Kirche San Filippo Neri und falls das Büro der polizia nebenan auf der piazza besetzt ist, lasst euch das alte Gefängnis zeigen. Eine karge Zelle – aber mit Fresken bemalt.
Mr. Jack’s Bar, Piazza Vittorio Emanuele, Castelfranco

fiorenza2

Schöne Aussicht vom Caffè Fiorenza auf das Museo delle Terre Nuove, dekoriert mit Wappen der della Robbia

3. Caffè Fiorenza in San Giovanni

Wie Castelfranco wurde auch San Giovanni im Arnotal von Arnolfo di Cambio entworfen. Hier findet sich lediglich alles eine Spur größer als am Berg in Castelfranco. In San Giovanni kann man auf dem corso und seinen Nebenstraßen toll flanieren und einkaufen. Für Kunstbeflissene lohnt eine Besichtigung des Museo della Basilica gleich hinter der zentralen piazza, wo eine Verkündigung von Fra Angelico zu sehen ist. Das Gebäude mit den vielen Wappen – darunter auch viele der della Robbia –  auf der piazza ist heute das Museo delle Terre Nuove. Hier kann man sich schlau machen über die von den Florentinern um das 14. Jahrhundert initiierten Neugründungen von Städten.
Caffè Fiorenza, Piazza Cavour, San Giovanni

Borro

Relax pur im Vincafè von Il Borro

2. Il Borro in San Giustino, Loro Ciuffenna

Exklusiv und ohne Rummel – außer es ist gerade ein/e amerikanische/r Hollywood-Schauspieler/in zu Gast – genießt man einen Drink im Vincafè von Ferragamos Relais & Chateaux Il Borro bei San Giustino. Die Aussicht über den Panoramapool hinweg auf den kleinen Weiler ist großartig. Im Weiler sind einige lokale Handwerksläden, wie zum Beispiel ein Goldschmied. Außerdem kann man – nach Vorbestellung – eine Führung durch die cantina des Borro samt Degustation buchen.
Vincafè im Borro, San Giustino, Loro Ciuffenna

Via Roma7 (2)

Das „Wohnzimmer“ der Montevarchiner: Via Roma 7

1. Via Roma 7 in Montevarchi

Das “Wohnzimmer” der Montevarchiner bietet alles: entspannte Atmosphäre innen und außen, lebhaftes Treiben der Stadt, die zentrale Lage direkt auf der Piazza Vittorio Veneto und eingangs der Einkaufsmeile Via Roma. Zur Happy Hour gibt’s kleine stuzzichini zum Probieren. In 3 Gehminuten ist man am Museo Paleontologico, das die Ursprünge des Valdarno erklärt. Ein Hit auch für Kinder. Hier sehen sie “Gastone l’elefantone”, die Fossilien eines urzeitlichen Elefanten und weitere Fossilien, die alle im Valdarno gefunden wurden.
Via Roma 7, Montevarchi

viaroma3

Die gemütliche Anlaufstelle zur Happy Hour: das Via Roma 7 in Montevarchi